Headpic

Veneers - mehr als nur Kosmetik für Ihre Zähne

Zahndefekte im Frontzahnbereich müssen nicht mehr hingenommen werden. Sie werden mit hauchdünnen Keramikschalen (Veneers) korrigiert. Dabei wird der natürliche Zahn maximal geschont. Im Gegensatz zur Krone wird der Zahn nicht vollständig überzogen. Veneers kann man sich wie eine Kontaktlinse vorstellen. Sie werden dauerhaft am natürlichen Zahn befestigt. Der eigene Zahn wird hauchfein präpariert, es wird nur Zahnschmelz in einer Schichtstärke von einem halben Millimeter abgetragen. Danach wird abgeformt, ein Modell herstellt und die Zahnfarbe genauestens bestimmt. In der Zahntechnik wird dann das Veneer aus keramischen Massen gebrannt und glasiert. Dann werden in einer Adhäsivtechnik die zarten Verblendschalen den Zähnen aufgesetzt.

Diese Restaurationsart bietet Therapielösungen bei:

  • Verfärbungen von Zähnen, die nicht durch Bleichen beseitigt werden können
  • Dem Einsatz von großen zahnfarbenen Füllungen, die kosmetisch nicht der Zahnsubstanz angepasst werden können
  • Der Korrektur schief stehender Zähne (sog. Stellungsanomalien)
  • Formkorrekturen von Zähnen (zu schmal, zu kurz)
  • Der Beseitigung eines Diastemas (Zahnlücke)
  • Der Reparatur abgebrochener Zähne (Zahnfrakturen)
  • Der Beseitigung von Zahnschmelzdefekten (z.B. Fluorose)